Bild: Peter Grosse, „me & you“ von Markus Zimmermann
Bild: Peter Grosse, „me & you“ von Markus Zimmermann

Schenken ist allerorts eine weitverbreitete soziale Handlung an die unterschiedlichste Motive gekoppelt sind. Schenker_in und Beschenkte_r bewegen sich dabei oft zwischen Verpflichtung und Freiwilligkeit, zwischen Eigennutz, Vertrauen und Anerkennung des Gegenübers. Der Workshop im D21 Kunstraum spürt diesem mehrdeutigen Prozess des Austauschens nach und sucht mit diskreten Gesten und großen Gaben nach den Grundlagen unseres Zusammenlebens.

Termin: 02.10.2016, 12–15 Uhr

Weiterlesen …

Gespräch mit Medientheoretiker Prof. Dr. Tilman Baumgärtel und Markus Zimmermann

Zeit: 10.9.2016, 20:00 Uhr
Ort: D21 Kunstraum

Weiterlesen …

Liebe Freund_innen des D21,

10 Jahre Kunst, 10 Jahre Lindenau, 10 Jahre Experimente im Leipziger Westen. Der D21 Kunstraum hat schon eine ganze Dekade auf dem Buckel respektive Beton. Das möchten wir mit Euch feiern!

Und es gibt noch einen Anlass, es mal wieder krachen zu lassen: Wir haben nach 6 Monaten Umbauphase einen neuen Fußboden, neue Wände und eine geänderte Raumfolge. Und der neue Fußboden darf entdlich auch betanzt werden.

Kommt vorbei am Freitag, den 26.8., ab 20 Uhr!

Es erwarten Euch exquisite Jubiläumsdrinks, kreiert vom Barkurator Paul, Mosaiksteinchen unseres ehemaligen Fußbodens als Gegenleistung für Euren Support bei der Crowdfunding-Aktion und Musik:

Live:
- Heaven27 (Nirvana-Cover-Band)

Dj-Teams:
- Schnell & Sebastian
- Sound`n`Pressure

DJs:
- Enrico Meyer
- PMN
- Elvira

Mit freudig trippelnden Füßen grüßt
die D21 Crew

Mittwochslesungen: 11. März 2015, 20:00 Uhr
Donnerstagslesungen: 12. März 2015, 20:00 Uhr
Freitagslesungen: 13. März 2015, 20:00 Uhr

Ort: D21 Kunstraum
Veranstalter: Lyrikbuchhandlung

Die Lyrikbuchhandlung öffnet am Mittwoch, den 11. März um 18.00 Uhr ihre Tore, zum Stöbern und Reinlesen in die neuen und alten Lyrikbände der Independent-Verlage. Um 20.00 Uhr wird sie in diesem Jahr zum zweiten Mal mit einer Performance der Leipziger Schriftsteller Martina Hefter und Jan Kuhlbrodt eröffnet.

Die Lyrikbuchhandlung findet seit 2012 zur Leipziger Buchmesse statt. Sie ist eine vom hochroth Literaturverein ins Leben gerufene ehrenamtliche Initiative, die Verlage unterstützt, welche annähernd 50% Lyrik im Verlagsprogramm führen und insbesondere zeitgenössische Autoren publizieren.

Ihr verlegerisches Risiko ist hoch, da der Markt sehr klein ist. Das Engagement für ihre verlegerische Arbeit möchte die Lyrikbuchhandlung durch eine Präsentation der Bücher und ein umfangreiches Lesungsprogramm würdigen. Die erzielten Einnahmen gehen zu 100% an die Verlage.

Weiterlesen …

Symposium: 25.10. – 26.10.2014
Ort: sublab, Karl-Heine-Straße 93, 04229 Leipzig
Wegbeschreibung Sublab: http://www.sublab.org/lage

Vortragende des Symposiums:

Marcus Burkhardt, Wolfgang Coy, Francis Hunger, WaiWai und Heath Bunting

Das Symposium »Suchroutinen: Erzählungen von Datenbanken« begibt sich auf die Suche nach der »Form« der Datenbank. Jenseits prominenter Diskussionen um Überwachung durch die NSA, oder von Hackerangriffen auf Passwörter hunderttausender Nutzer, soll der Fokus auf eine Entwicklung gelegt werden, die unser Leben grundlegend geändert hat: Google, Facebook, SAP, Oracle sind Firmen, deren Geschäft auf Datenbanken basiert und die einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel eingeleitet haben – die maschinelle Speicherung und Verarbeitung von Daten. Es soll darüber diskutiert werden, was Datenbanken überhaupt sind, woher sie stammen und wieso sie für die heutige Gesellschaft einerseits ausgesprochen wichtig sind und andererseits wenig wahrgenommen werden.

Weiterlesen …