Über den D21 Kunstraum Leipzig

Im April 2006 gründete sich der D21 Kunstraum mit dem Ziel ein internationales Ausstellungsprogramm zeitgenössischer Kunst, vor allem aus den Bereichen Neue Medien, Installation und Performance, in Leipzig zu zeigen. Im selben Jahr konnte durch den Einsatz der Gründungsmitglieder ein eigener Ausstellungsraum in Leipzig-Lindenau eröffnet werden.

Der D21 Kunstraum versteht sich als Plattform und Experimentierfeld für Künstler/innen und Ausstellungsmacher/innen. Im D21 Kunstraum engagieren sich ehrenamtlich Freiberufler, Kulturarbeiter/innen, Wissenschaftler/innen und Studierende. Der Verein finanziert sich durch öffentliche Fördermittel sowie projektbezogene Spenden.

Das Team des D21 Kunstraum Leipzig

2012

Team des D21 (von oben links)
Björn Schinkel, Sarah Linke (ehemalig aktives Mitglied), Franziska Barth (ehemalig aktives Mitglied), Juliane Richter (Vorstandsmitglied), Constanze Müller (Vorstandsmitglied), Paul Ziolkowski, Marina Geitz (ehemalig aktives Mitglied), Paula Kahnefendt (ehemalig aktives Mitglied), Fabian Fratzscha (ehemalig aktives Mitglied), Lena Brüggemann (künstlerische Leitung), Hannah Sieben (ehemalig aktives Mitglied)


Nicht im Bild

Christiane Fiebig, Paula Gehrmann, Ariane Graf, Peter Große, Michael Moser, Ilse Riedinger (Vorstandsmitglied), Sebastian Schindler (Vorstandsmitglied)

Künstlerische Leiter_innen des D21:
Lena Brüggemann (2012 bis heute)
Hannah Sieben (2012 bis 2015)
Michael Arzt (2008-2012)
Leif Magne Tangen (2006-2008)