D21 Publikation: VERORTUNGEN/ENTORTUNGEN - URBANE KLANGRÄUME (Neofelis Verlag)

Der Raum der Stadt ist nicht nur ein Ort des Konsums, des Verkehrs oder des Wohnens, immer ist er auch ein akustischer Raum: ein Netz von Klängen, Bewegungen und Rhythmen an der Schnittstelle von Öffentlichem und Privatem, Individuellem und Kollektivem, Geschichte/n und Gegenwart. Der von den friendly fire-Mitgliedern Melanie Albrecht und Michael Wehren herausgegebene Sammelband VERORTUNGEN/ENTORTUNGEN - URBANE KLANGRÄUME reflektiert unterschiedliche künstlerische Audio-Strategien im Umgang mit Stadträumen im Wechselspiel von Verortung und Entortung. Er dokumentiert die gleichnamige Ausstellung im Leipziger Kunstraum D21 und versammelt darüber hinaus weiterführende Interviews und Aufsätze, die sich mit den Verhältnissen von Audiokunst und Stadtraum auseinandersetzen. Die unterschiedlichen Beiträge vermessen die Möglichkeitsräume einer Politik des Sounds und fragen nach ihren kritischen Potentialen.

VERORTUNGEN/ENTORTUNGEN - URBANE KLANGRÄUME ist im Neofelis Verlag erschienen und enthält Beiträge von Melanie Albrecht, Rinus van Alebeek, Thomas Bey William Bailey, Roger Behrens, Claudia Bosse, Jonas Engelmann, Gerald Fiebig, Susann Jehnichen, LIGNA, Stefan Militzer, Udo Noll, Marcus Quent und Michael Wehren.

Melanie Albrecht / Michael Wehren (Hrsg.)
Verortungen / Entortungen - Urbane Klangräume
Softcover, 135x210mm
182 Seiten, 247g
ISBN: 978-3-943414-08-0
16 Euro

Zurück